banner_0-35.jpg
banner_0-27.jpg
banner_0-61.jpg
banner_0-76.jpg
 
 
 
 
 
Hahn, Ulla
 
Hahn, Ulla
Schriftstellerin
Fon:
Mobil:
Email:
Website:
 
 
 
 
 
Vita
 
 
PREISTRÄGERIN DES IDA DEHMEL LITERATURPREISES 2010

aufgewachsen im Rheinland, arbeitete nach ihrer Promotion in Germanistik als Lehrbeauftragte an den Universitäten Hamburg, Bremen und Oldenburg, anschließend bis 1989 als Literaturredakteurin bei Radio Bremen. Seit den achtziger Jahren erscheinen ihre Gedichtbände, u.a. Herz über Kopf (1981), Unerhörte Nähe (1988), Liebesgedichte (1993) Epikurs Garten (1995) und zuletzt So offen die Welt (2004). Für ihr lyrisches Werk wurde sie mehrfach mit Preisen ausgezeichnet, u. a. mit dem Hölderlin-Preis. Mit Ein Mann im Haus legte sie 1991 ihren Romanerstling vor, 1999 die Anthologie Gedichte fürs Gedächtnis. 1994 hatte sie die Heidelberger Poetik-Dozentur inne. 2001 folgte ihr autobiographisch gefärbtes Epos Das verborgene Wort, für das sie 2002 den erstmals vergebenen Deutschen Bücherpreis erhielt. 2003 erschien der Roman Unscharfe Bilder, 2006 der Essayband Dichter in der Welt und 2009 der Roman Aufbruch, die Fortsetzung des Verborgenen Worts.

Fotos: Julla Braun (Copyright)