banner_0-100.jpg
banner_0-97.jpg
banner_0-90.jpg
banner_0-78.jpg
 
 
 
 
 
Runge, Doris
 
Runge, Doris
Literatur/Lyrikerin, GEDOK Schleswig-Holstein
Fon:
Mobil:
Email:
Website:
 
 
 
 
 
Biographie (mit Werdegang, Auszeichnungen und Preisen, Stipendien)
 
 

Doris Runge wurde am 15.07.1943 in Carlow/Mecklenburg geboren.
Sie studierte in Kiel, hielt sich mehrere Jahre in Spanien auf und lebt heute im holsteinischen Cismar. Für ihren ersten Gedichtband, der sofort ein internationales Echo fand, wurde sie mit dem Friedrich-Hebbel-Preis ausgezeichnet. Mit Beginn der 90er Jahre erwarb sich Doris Runge zudem einen hervorragenden Ruf als Verfasserin und Referentin literaturwissenschaftlicher Arbeiten und Vorträge zu Thomas Mann. 1995 wurde sie mit dem Preis der Gedok Schleswig-Holstein ausgezeichnet. 1997 wurde sie die erste Liliencron-Dozentin der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel und ebenfalls im Jahr 1997 erhielt sie den renommierten Friedrich-Hölderlin-Preis der Stadt Bad Homburg. Ein Jahr später 1998 wurde sie mit dem Kunstpreis des Landes Schleswig-Holstein für ihr Lebenswerk ausgezeichnet. 1999 erhielt sie am Lehrstuhl für Neuere Deutsche Literatur die Poetik-Professur der Otto-Friedrich-Universität Bamberg. Im Sommersemester 2003 hielt Doris Runge Vorlesungen und Vorträge am renommierten Middlebury College in Vermont/USA.
Doris Runge wird regelmäßig in allen Feuilleton der großen deutschen und deutschsprachigen Zeitungen und Zeitschriften besprochen und taucht auch immer wieder mit eigenen Beiträgen besonders in der FAZ auf.
Ihre Gedichte sind in allen wichtigen Anthologien vertreten. Heraus zu heben ist dabei die „Frankfurter Anthologie“, in der Doris Runge mit Gedichten und Interpretationen vielfach vertreten ist. Im neuen „Der Kanon“, Gedichte in der Herausgabe von Marcel Reich-Ranicki ist Doris Runge mit einer größeren Anzahl von Gedichten prominent positioniert.
Ihre Gedichte sind übersetzt ins Englische, Portugiesische, ins Litauisch- und Tschechische. Gedichte von Doris Runge finden sich in einer Reihe deutscher Schulbücher. Abiturienten kennen sie auch aus einer Vielzahl von Interpretationsvorschlägen zum Abitur. Als regelmäßiger Gast an deutschen Gymnasien mit Lesungen und Seminaren liegt ihr die Vermittlung von Lyrik besonders am Herzen.