banner_0-29.jpg
banner_0-76.jpg
banner_0-32.jpg
banner_0-99.jpg
 
 
 
 

  

HERZLICH WILLKOMMEN BEI GEDOK.DE!    

 

GEDOK feiert Geburtstag

 

 

 

 

Mit großem Bedauern geben wir bekannt, dass Charlotte Dietrich (GEDOK München) unverhofft verstorben ist. Charlotte Dietrich war die Vertretung der Bundes-GEDOK e.V. im Sozialwerk des Kunstfonds seit mehr als 10 Jahren. Der Bundesvorstand der GEDOK e.V. gedenkt mit großer Dankbarkeit ihrer verlässlichen Arbeit, die wir sehr vermissen werden.

 

 

Bundesverdienstkreuz

Christa Hartnigk-Kümmel erhielt die “Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland“. Der Bundesvorstand der GEDOK e.V. gratuliert herzlich.

 

 

Gabriele Münter Preis 2017

Am 14. März 2017 hat Bundesfrauenministerin Manuela Schwesig den renommierten GABRIELE MÜNTER PREIS 2017 an die Münchner Installations-, Foto- und Collagekünstlerin Beate Passow verliehen.


Gleichzeitig wurde die Ausstellung in der Akademie der Künste in Berlin eröffnet, die neben Werken von Beate Passow Arbeiten zeigt von Franca Bartholomäi, Tremezza von Brentano, Nezaket Ekici, Mane Hellenthal, Margareta Hesse, Verena Kyselka, Ute Lindner, Anja Luithle, Alice Musiol, Eva von Platen-Hallermund, Sibylle Prange, Vera Röhm, Christine Rusche, Heike Ruschmeyer, Corinna Schnitt, Uta Schotten, Rose Stach, Melanie Wiora, Uta Zaumseil sowie Gabriele Münter und den Akademie-Mitgliedern und GMP-Preisträgerinnen 1997/2004 VALIE EXPORT und Ulrike Rosenbach.

GABRIELE MÜNTER PREIS Büro
Frauenmuseum
Im Krausfeld 10 | 53111 Bonn
www.gabrielemuenterpreis.de

 

 

Einladung zur ausserordentlichen Mitgliederversammlung in Karlsruhe

Der GEDOK Bundesvorstand und die GEDOK Karlsruhe laden herzlich ein zur Bundestagung 2017 vom 15. bis 17. September 2017 in Karlsruhe, die in diesem Jahr als außerordentliche  Mitgliederversammlung stattfinden wird.
Anmeldungen sind bis spätestens 1. Juli 2017 unbedingt bei der Geschäftsstelle der Bundes-GEDOK in Bonn, Weberstrasse 59a, 53113 Bonn einzureichen.

Einladung

Anmeldung

 


 

 

FormART - Elke und Klaus Oschmann Preis

Im Januar 2017 verstarb überraschend Elke G. Oschmann, die Stifterin des GEDOK FormART Klaus Oschmann Preises. Die großzügige Stiftung des Preises über 10.000 € wird fortgesetzt von ihren Töchtern Anna Oschmann und Berta Rieder. In Andenken an das Leben und Schaffen von Elke Oschmann wurde auf Bitte ihrer Töchter der FormART-Preis umbenannt in FormART Elke und Klaus Oschmann Preis.

Die Preisträgerinnen zeigen ihre Werke in einer Ausstellung zusammen mit ca. 25 ausgewählten Bewerberinnen des Wettbewerbs vom 15. September bis 15. Oktober 2017 in Karlsruhe.

Ort der Preisverleihung 2017: Regierungspräsidium Karlsruhe am Rondellplatz, Karl-Friedrich-Str. 17, 76133 Karlsruhe

Preisverleihung und Eröffnung: Freitag 15. September 2017, 17 Uhr, im Meidingersaal des Regierungspräsidiums Karlsruhe am Rondellplatz

Vernissage der Ausstellung: im EG des Regierungspräsidiums am Rondellplatz

Anmeldung
Ausschreibung

Bewerbungen können noch eingereicht werden bis zum 15. März 2017.

 

 

 

Prof. Ulrike Rosenbach, Mitglied der Akademie der Künste, Berlin

Prof. Ulrike Rosenbach, Präsidentin der Bundes-GEDOK e.V. wurde Juni 2016 in die Akademie der Künste, Berlin aufgenommen. Wir gratulieren sehr herzlich zu dieser Anerkennung ihrer künstlerischen Leistung.

 

 

Literaturpreise 2017

 

Der Ida Dehmel-Literaturpreis
Der Ida Dehmel-Literaturpreis wird für das Lebenswerk einer deutschsprachigen Autorin/literarischen Biographin verliehen. Er ist mit 7.500 € dotiert. Die Preisträgerin 2017 erklärt sich bereit, bei der nächsten Ausschreibung der GEDOK-Literaturpreise als Jurymitglied tätig zu werden.

Die Preisverleihung für den lda Dehmel Preis und den GEDOK Literaturförderpreis findet am 16. September 2017 um 19.30 Uhr im Prinz-Max-Palais, in Karlsruhe während der GEDOK Bundestagung vom 15. bis 17. September 2017 statt.

Der GEDOK-Literaturförderpreis
Der GEDOK-Literaturförderpreis wird für die literarischen Arbeiten einer deutschsprachigen, überregional noch nicht bekannten Autorin vergeben. Er ist mit 4.000 € dotiert. Auflage für den GEDOK-Literaturförderpreis 2017 ist, dass sich die vorgeschlagene Kandidatin/Autorin in ihrem Werk mit dem Thema: „Digitale Familie“ befasst hat.

Die Bewerbungsfrist ist am 31. Dezember 2016 abgelaufen.


 
 

Neu erschienen: „Zerbrechlich“ - GEDOK Literatur-Kalender 2017

Der 3. GEDOK Literatur-Kalender 2017 ist nun erschienen mit Werken von 22 GEDOK-Künstlerinnen mit 36 Arbeiten aus neun Regionalgruppen (Bonn, Freiburg, Franken, Frankfurt, Hamburg, Köln, Leipzig, Schleswig-Holstein und Wuppertal).
Gewinnen Sie einen ersten Eindruck unter: http://www.gedok-franken.de/?p=4497
Sollte Ihr Interesse an unserem GEDOK Literatur-Kalender 2017 geweckt sein, bitte wir Sie Ihre Bestellung per Mail zu senden an: boehnke.nuernberg@freenet.de
Der Kalender 2017 kostet 10,00 € plus Porto sowie Verpackung, deren Höhe je nach bestellter Stückzahl zwischen 1,60 € und 7,50 € beträgt.

 

 

 

 

 

 

 

Die GEDOK ist der Verband der Gemeinschaften der Künstlerinnen und Kunstförderer e.V., das älteste und europaweit größte Netzwerk für Künstlerinnen der Sparten:

Bildende Kunst
Angewandte Kunst / ArtDesign
Interdisziplinäre Kunst / Darstellende Kunst
Literatur
Musik

 

 

 

Die GEDOK wurde 1926 als »Gemeinschaft Deutscher und Oesterreichischer Künstlerinnenvereine aller Kunstgattungen« in Hamburg von der Mäzenin Ida Dehmel (1870-1942) gegründet. Ihr Anliegen war die Förderung künstlerischer Talente von Frauen. Die GEDOK zählt heute mehr als 2.600 Mitglieder in 23 deutschen Städten und Regionen.